Ärztliche und zahnärztliche Behandlung

Seinem Arzt muss man vertrauen. Darum können Sie Ihren Arzt generell frei wählen. Die Krones BKK garantiert Ihnen immer die bestmögiche ärztliche und zahnärztliche Behandlung.

Ärztliche Behandlung

Als Versicherter der Krones BKK genießen Sie den Anspruch auf ärztliche Behandlung mit allen anerkannten Behandlungs- und Heilmethoden, und zwar zeitlich unbegrenzt. Sie können grundsätzlich jeden Arzt aufsuchen, der zur kassenärztlichen Versorgung zugelassen ist. Dieser Arzt überweist Sie, falls erforderlich, an einen Facharzt oder in ein Krankenhaus.

Zahnärztliche Behandlung

Als Versicherter der Krones BKK haben Sie Anspruch auf alle zahnerhaltenden Maßnahmen (z. B. Zahnfüllungen, Wurzelbehandlungen, Vorsorgeuntersuchungen usw.). Das gilt natürlich auch für das Ziehen von Zähnen und für „Parodontose-Behandlungen“ (Zahnbetterkrankungen).

Zahnersatz

Benötigen Sie Zahnersatz, zahlen wir grundsätzlich einen „befundorientierten Festzuschuss“ zu den „Vertragskosten“ für alle Zahnersatzleistungen (z. B. Prothesen, Brücken oder Kronen).

Wenn Sie sich regelmäßig um die Gesunderhaltung Ihrer Zähne bemühen, erhöht sich dieser Festzuschuss um 20 Prozent. Vorausgesetzt, Sie haben sich in den vorangegangenen fünf Kalenderjahren vor der Behandlung mindestens einmal im Jahr (bei 12 bis 18-Jährigen mindestens einmal im Halbjahr) zahnärztlich untersuchen lassen. Unser Festzuschuss erhöt sich um weitere 10 Prozent, wenn Sie solche Untersuchungen in den vorangegangenen zehn Kalenderjahren im Bonusheft nachweisen können.

Zahnmedizinische Vorsorge lohnt sich also aus zweierlei Gründen: Erstens bleiben die Zähne länger gesund und zweitens ist der von Ihnen zu zahlende Eigenanteil geringer, falls später doch ein Zahnersatz notwendig werden sollte.

Kieferorthopädische Behandlung bei Kindern und Jugendlichen

Für Versicherte, die bei Beginn der Behandlung das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, übernehmen wir in medizinisch begründeten Fällen zunächst 80 % der Kosten für das erste Kind und für jedes weitere Kind 90 % (bei gleichzeitiger Behandlung).

Haben Sie das 18. Lebensjahr bereits vollendet, übernehmen wir diese Kosten auch, wenn bei Ihnen schwere Kieferanomalien vorliegen, die eine Behandlung erforderlich machen.

Ist die Behandlung erfolgreich abgeschlossen worden, erstatten wir Ihnen sogar die im Vorfeld von Ihnen gezahlten 20 % (bzw. 10 %), so dass die kieferorthopädische Behandlung letztlich für Sie kostenfrei ist. Bei den Extraleistungen der KRONES BKK finden Sie:
einen neuen Versorgungsvertrag mit besseren Leistungen für kieferorthopädische Behandlung

Freie Arztwahl und Kostenübernahme

Ihren Arzt bestimmen Sie unter den Vertragsärzten selbst. Alle Leistungen werden über die BKK-Card abgerechnet. Wir übernehmen sämtliche Kosten einer notwendigen ärztlichen und zahnärztlichen Behandlung mit allen anerkannten modernen Behandlungs- und Heilmethoden.

Weiterführende Informationen & Unterlagen