Serie – Gib auf Dich acht! „Achtsamkeitsmeditation“

Sylvia Hecker zeigt Yogaübung

In herausfordernden Zeiten ist es ganz besonders wichtig, gesund zu bleiben und mental stark zu sein, um unser Energielevel hochzuhalten.

Wer meditiert baut Stress ab und stärkt sein Immunsystem! Deshalb möchte ich heute die Achtsamkeitsmeditation vorstellen.

Nimm Dir 15 – 20 Minuten Zeit und suche Dir einen Ort, wo Du ungestört bist. Nimm eine aufrechte, aber doch entspannte Haltung im Sitzen ein. Du brauchst dafür nicht mit verschränkten Beinen am Boden zu sitzen.

Setz Dich auf einen Stuhl. Die Wirbelsäule ist aufrecht, sodass Dein Atem gut und frei fließen kann. Die Hände ruhen auf den Oberschenkeln. Die Beine sind parallel nebeneinander.

Schließe Deine Augen. Spüre ganz bewusst den Boden unter Deinen Füßen, die Fläche, auf der Du sitzt, die Lehne im Rücken. Spüre in Deine Schultern, sind sie nach oben gezogen? Sind Deine Zähne fest zusammengebissen? Lockere dann ganz bewusst Deine Schultern und das Kiefergelenk.

Lenke nun Deine Aufmerksamkeit auf Deinen Bauch. Spüre wie er sich hebt und senkt. Ganz von allein, Du brauchst nichts dafür zu tun. Beobachte nun Deinen Atem wie er kommt und geht, ohne ihn zu beeinflussen. Wenn Deine Gedanken abschweifen, lasse sie vorüberziehen wie die Wolken am Himmel, hole Dich – ohne zu bewerten oder zu verurteilen – immer wieder zurück zu Deinem Atem. Halte diese Beobachterposition ca. 15 – 20 Minuten. Setz Dich nicht unter Druck, nicht jeder Tag ist gleich.

Es braucht etwas Übung. Du wirst aber schnell feststellen, dass es Dir immer besser gelingt Deinen Atem zu beobachten und Du spürst wie Du innerlich mehr zur Ruhe kommst. Indem wir ganz im gegenwärtigen Moment sind – in diesem Fall bei unserem Atem – wird Dein Gedankenkarussell weniger, Dein Geist beruhigt sich.

Baue die Meditation fest in Deinen Alltag ein. Am besten morgens, gleich nach dem Aufstehen und/oder abends bevor Du ins Bett gehst. Auch die Qualität Deines Schlafs wird sich mit der Zeit verbessern.

Mediation ist kein Allheilmittel, aber es ist unter anderem wissenschaftlich nachgewiesen, dass sie uns widerstandsfähiger macht, unseren Blutdruck sowie die Anteile der Stresshormone im Blut senkt und das Immunsystem ankurbelt.

 

Das Health Management wird Dich informieren, wenn zu gegebener Zeit wieder Blitzentspannungskurse bei Krones stattfinden, dann können wir uns persönlich kennenlernen.

Bleib gesund!

Autorin: Sylvia Hecker – Krones BKK